Weiter zum Inhalt
20Jan

Für eine gerechte Agrarreform und eine klimaschonende Landwirtschaft

Berlin 19.01.19
Bei schönstem Sonnenschein startete am 19.1. eine Delegation des Kreisverbandes Wittenberg zur Demo nach Berlin.
Berlin 19.01.19
Ausgerüstet mit Fahnen, Pfeifen und viel Energie haben wir für eine Wende in der Agrarpolitik getrommelt, Fahnen geschwungen, getanzt und gepfiffen. Es war eine bunte und kreative Veranstaltung mit 35.000 Teilnehmern, die mit uns für eine ökologische, tierfreundliche und nachhaltige Landwirtschaft demonstriert haben.

Ein gutes Gefühl, dabei gewesen zu sein.
Berlin 19.01.19

Kommentieren: Kommentar schreiben

23Dez

Mahnmal für Mitmenschlichkeit

20181216_1
Das Bündnis Wittenberg Weltoffen hat am 3. Advent 2018 mit vielen Menschen eine kreative Aktion am abgebrannten Flüchtlingsboot durchgeführt. Es wurde gesungen, gebetet und Wachsblumen am Boot und den Trümmern befestigt. Dabei waren auch, neben vielen anderen, Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen. Wachsblumen schmücken nun den Ort und das Flüchtlingsboot.
Hoffentlich bleibt es so als Mahnmal erhalten.

Wir werden uns dafür einsetzen.
20181216_2
We shall overcome!

Kommentieren: ohne Kommentar

23Dez

Weihnachtsfeier Bündnis 90/ Die Grünen 2018

Am 15.12.2018 haben sich die Grünen des Kreisverbandes Wittenberg zu Ihrer alljährlichen Weihnachtsfeier versammelt. Bei leckerem veganem Kuchen, Tee und Kaffee haben wir im Cafe Vlora ein paar gemütliche Stunden verbracht. Unsere Kreisvorsitzende Dr. Reinhild Hugenroth hat einen interessanten Vortrag über ihre Israel-Reise gehalten, der angeregte politische Diskussionen ausgelöst hat. Der dort zu beobachtende Nahost-Konflikt hat keinen kalt gelassen.
Es war ein schöner Jahresabschluss, bevor es in ein aufregendes 2019 geht.
20181215
Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern besinnliche und frohe Weihnachtsfeiertage und einen Guten Rutsch in ein erfolgreiches 2019!

Kommentieren: ohne Kommentar

30Okt

Natura 2000 und wie unsere Region davon profitiert

Natura2000WB

Die Natura 2000 Veranstaltung am 16.11.2018 mit Klaus Rehda, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie (im Foto links neben Dr. Reinhild Hugenroth) war ein voller Erfolg

Am 16.11.2018 fand im Grünen Büro in der Jüdenstr. 6 in Wittenberg der Veranstaltungsabend zum Thema “NATURA 2000” mit Klaus Rehda, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, statt. Es kam deutlich zum Ausdruck, dass dieses Thema ihm eine Herzensangelegenheit ist und er konnte unsere Fragen kompetent und umfassend beantworten.

Das Konzept “NATURA 2000” wurde bereits 1995 in der Europäischen Union entwickelt, um den Rückgang der Artenvielfalt zu stoppen.
Jetzt, 2018 kommt Planung, Genehmigungsverfahren und Beteiligung der Kommunen und Länder endlich zu einem Abschluss. Sachsen Anhalt ist neben Niedersachsen das letzte deutsche Bundesland, in dem die Richtlinien noch umgesetzt werden müssen, was dieser Tage im Kabinett beschlossen werden soll.
Das Gebiet umfasst in Sachsen – Anhalt 266 FFH Gebiete und 32 Vogelschutzgebiete auf insgesamt 230 000 Hektar Fläche. Dieses ehrgeizige, europäische Projekt kann als bisher weltweit einmalig bezeichnet werden.
Die FFH-Gebiete beheimaten aus europäischer Sicht schützenswerte Lebensraumtypen (LRT) sowie bestimmte Tier- und Pflanzenarten.
Das größte Natura 2000-Gebiet Sachsen-Anhalts ist die Colbitz-Letzlinger Heide mit ihren ausgedehnten trockenen Zwergstrauchheiden sowie bodensauren Eichenwäldern, hier kommen u.a. Heidelerche, Ziegenmelker und Mittelspecht vor.
Zu den europaweit bedeutsamen Arten zählen unter anderem Frauenschuh, Rotbauchunke, Europäischer Biber, Kleine Hufeisennase sowie die Vogelarten Eisvogel, Großtrappe, Schwarzstorch, Seeadler und Uhu.
Die Gebietskulisse Natura 2000 umfasst ca. 11 % der Fläche Sachsen-Anhalts.
Deutschlandweit sind rund 14 % der Landesfläche und 31 % der Meeresfläche Natura 2000-Gebiete.
Natura200WB2
Alle Interessierten können auch auf folgender Internetseite alles Wichtige zu Natura 2000 nachlesen: http://www.natura2000-lsa.de

Kommentieren: ohne Kommentar

11Feb

Nachhaltige Mobilität

radwegebenutzungspflichtendefriedrichstraße
Die Grünen im Kreisverband Wittenberg laden am Freitag, 16. Februaar 18.30 Uhr, herzlich zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema „Nachhaltige Mobilität“ im Büro des KV, Jüdenstr. 6, 06886 Lutherstadt Wittenberg, ein. Die Bürgerinnen und Bürger sind sehr herzlich eingeladen. Als Referent konnte der Landesvorsitzende des ADFC Sachsen-Anhalt (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub), Martin Hoffmann, gewonnen werden. Im Anschluß gibt es noch eine ordentliche Mitgliederversammlung.

Kommentieren: ohne Kommentar

20Okt

Stellungnahme / Pressemitteilung

Eine Demonstration am 21. Oktober 2017 ist keine angemessene Reaktion auf den tragischen Tod eines jungen Mannes am Einkaufzentrum Arsenal! Ein Mensch ist verunglückt und das ist Anlass zu tiefer Trauer. Wir sind traurig, weil jedes Leben wertvoll ist.
Die Umstände des Todes sind nicht bekannt. Die Polizei ermittelt noch. Darum ist weder der Anlass noch der Zeitpunkt geeignet, um politische Forderungen aufzustellen und durch Kundgebungen zu bekräftigen.
Das Bündnis Wittenberg Weltoffen sagt klar: „Gehen Sie nicht hin! Wer an dieser Demonstration teilnimmt, spaltet die Gesellschaft weiter.“
Tobias Thiel erläutert für das Bündnis: „Wir werden in nächster Zeit zu einer Diskussionsveranstaltung einladen, um gemeinsam Lösungen für die Konflikte in der Stadtgesellschaft zu suchen.“
Das Bündnis Wittenberg Weltoffen hat in der Vergangenheit häufiger zu Fragen von Migration, Islam und Naziaufmärschen Stellung bezogen. Wir haben vielfältige Veranstaltungen organisiert. Wir treten ein für Menschenwürde und gegen Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus und für ein friedliches Zusammenleben. Im Bündnis arbeiten viele Akteure der Zivilgesellschaft, aus Kirchen, Parteien und Einzelpersonen zusammen.

Veröffentlicht am 19.10.2017 vom Bündnis Wittenberg Weltoffen

Kommentieren: ohne Kommentar

18Sep

Spätsommerempfang

Steffi Lemke, MdB und Grüne Direktkandidatin, lud am 13.09. zum Spätsommerempfang ein. Viele Gäste und Wahlkämpfer*innen waren dabei.
Resized_20170913_190842

Kommentieren: ohne Kommentar

24Nov

Malawi – Farbige Innenansichten aus Schwarzafrika

Unter dem Titel „Malawi – Farbige Innenansichten aus Schwarzafrika“ wird Dr. Michael Hable das Land Malawi näher vorstellen und Einblicke und Eindrücke in das tägliche Leben der Menschen vermitteln. Pic_mhable2

Der Vortrag wird am Samstag, 3. Dezember
um 16 Uhr in der Alten Canzley, Schloßplatz 3,
in Wittenberg im Rahmen der Weihnachtsfeier
von Bündnis 90/Die Grünen stattfinden.

Gemeinsam mit seiner Familie hat Dr. Hable
lange Jahre in Malawi gelebt und für das dortige Gesundheitsministerium im Rahmen der staatlichen deutschen Entwicklungszusammenarbeit gearbeitet.

Malawi ist vielen Menschen völlig unbekannt, weil es kaum jemals nennenswerte Schlagzeilen erzeugt. Allenfalls Fisch- und Vogelfreunde sowie Fans der Pop-Ikone Madonna haben vielleicht mal von Malawi gehört. Noch nicht einmal Flüchtlinge haben den Weg von dort zu uns gefunden, obwohl Malawi eines der ärmsten Länder der Welt ist. Warum das so ist und viel Interessantes darüber hinaus vermittelt Dr. Hable in einem lebendigen bebilderten Vortrag.

Kommentieren: ohne Kommentar

09Nov

Fahrradklima-Test

Am Freitag den 18.11.2016 haben wir eine kleine Aktion zum Fahrradklima-Test beschlossen. Wir treffen uns um 16.30 Uhr vor der Commerzbank, gegenüber dem Eingang zum Arsenal Einkaufs-Center in Wittenberg.

Für alle, die den Fahrradklima-Test noch nicht ausgefüllt haben, geht es hier zur Online-Befragung: http://www.fahrradklima-test.de/

Kommentieren: ohne Kommentar

26Okt

Kanzelrede in der Stadtkirche von Claudia Roth

091016_3

Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth​ hielt die Kanzelrede in der Stadtkirche in Lutherstadt Wittenberg am Sonntag, 9. Oktober 2016.

Oberbürgermeister Torsten Zugehör, Bürgermeister Kirchner und viele Wittenberger hörten Claudia Roth zu. Genesis 1,28 war der Ausgangstext: „Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch Untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alles Getier, das auf Erden kriecht.“

Die aktuellen Krisenherde, die Klimakatastrophe, europäische Herausforderungen waren Themen der Kanzelrede. Es gehe auch darum, hier in Deutschland etwas zu ändern. „Reformation ist mehr als Renovierung“, sagt Claudia. Um 13.30 Uhr trafen wir uns mit Claudia im Innenhof des Lutherhauses. Elke Witt, Chefin des Tourismusverbandes Anhalt-Dessau-Bitterfeld, erläuterte das Wohnhaus Martin Luthers. Zudem gab sie Einblick in die Zeit vor der friedlichen Revolution, genau 1983, wo an dieser Stelle evangelische Christen ein Schwert zu einem Pflugschar umschmiedeten. 091016_1
Die damalige Friedensbewegung war ein Vorläufer der Bewegung, welche 1989 die friedliche Revolution herbeiführte. Die sog. „sieben Tore der Freiheit“ werden derzeit gestaltet. Hier auf dem Bunkerberg ist das Thema „Spiritualität“. 091016_4
Es werden Stege, die in die Luft ragen und mit Himmel und Erde verbunden sind, aufgebaut. Dieser Aufbau wird bleiben. Das sog. Asisi-Panorama „Luther“ wird von Yadegar Asisi als 360-Grad-Panorama am 21.10. eröffnet. Vor dem „Headquarter“ des Vereins Reformationsjubiläum 2017 steht schon ein Tor und weist auf die Weltausstellung hin. Am Schwanenteich wird das Thema „Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung“ konkret. Es werden tatsächlich Flüchtlingsboote die Flüchtlingsfrage thematisieren. Insgesamt war es ein runder Tag.

Kommentieren: ohne Kommentar

Pages: 1 2 3 Next

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
64 Datenbankanfragen in 3,681 Sekunden · Anmelden