Weiter zum Inhalt
Allgemein & Presse & Stammtisch & Termine » Grüner Stammtisch: Kohle, Diesel und Plastik: das Image vom Umweltvorreiter Deutschland bröckelt.
11Mai

Grüner Stammtisch: Kohle, Diesel und Plastik: das Image vom Umweltvorreiter Deutschland bröckelt.

Stammtisch mit Sascha Müller-Kraenner, Geschäftsführer Deutsche Umwelthilfe zum Thema: Kohle, Diesel, Plastik – Das Märchen vom Umweltvorreiter Deutschland.
Am Dienstag, 14. Mai 2019 um 18.30 Uhr im Büro des KV, Jüdenstr. 6, 06886 Lutherstadt Wittenberg

Kohle, Diesel und Plastik: das Image vom Umweltvorreiter Deutschland bröckelt. Wie es dazu kam, was dahintersteckt und wie wir der Umweltpolitik hierzulande wieder auf die Sprünge helfen können, diskutieren BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN an diesem Abend mit Sascha Müller-Kraenner.

Wir wurde Deutschland in den letzten zwanzig Jahren vom umweltpolitischen Vorbild, zu einem der größten Umweltsünder der Europäischen Union? Und was können wir dagegen tun? Eine ernüchternde Analyse der deutschen Umweltpolitik, ein überzeugendes Plädoyer für ihre demokratische Erneuerung.

Diese Geschichte beginnt wie ein Märchen: Es war einmal… Deutschland war einmal Vorreiter im Umweltschutz und Lokomotive für den umweltpolitischen Fortschritt in Europa. Inzwischen wird kaum ein anderes Land in Sachen Umwelt so oft von der EU-Kommission verklagt. Der Abstieg vom Umweltvorreiter Deutschland hält nun schon zwei Jahrzehnte an. Er begann mit dem Abschied des erfolgreichen und weltweit geachteten Umweltminister Klaus Töpfer. Seine damalige Nachfolgerin, die zu diesem Zeitpunkt noch weitgehend unbekannte Angela Merkel, steht für umweltpolitische Ambitionslosigkeit und eine knallharte Interessenvertretung der deutschen Industrie. Sascha Müller-Kraenner, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, zeichnet am Beispiel zentraler Politikfelder, wie der Autoindustrie, der Landwirtschaft und dem Umgang mit Abfall und Ressourcen, nach, wie diese Haltung Geschichte gemacht hat und zeigt, warum es für Deutschland notwendig ist, wieder eine aktive und führende Rolle in Europas Umweltpolitik zu übernehmen.

Der Referent:
Sascha Müller-Kraenner sit einer der führenden Experten für deutsche und europäische Umweltpolitik Er arbeitete jahrelang für deutsche Umweltverbände in Bonn, Berlin und Brüssel. 1995 war er Mitbegründer des Ecologic Institutes für internationale und europäische Umweltpolitik. 1998 eröffnete er das Büro der Heinrich Böll Stiftung in Washington. Heute arbeitet er als Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe.

Verfasst am 11.05.2019 um 9:49 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
53 Datenbankanfragen in 1,052 Sekunden · Anmelden